Gelassenheit ist die Basis für Sicherheit am Steuer 

 

 

 

Aggressionen sind im Straßenverkehr der falsche Weg

 

Merke:

Auto fahren ist (k)eine Charaktersache

 

Emotionen im Straßenverkehr machen Sinn, jedoch sind manche etwas verfrüht und zu überzogen. Du findest hier Strategien (nicht nur) für Fahrschüler.

 

 

1.   Sorge dafür, dass die Autofahrt Spaß macht
Also: nicht hetzen, die Strecke planen, ökonomisch fahren, sich partnerschaftlich verhalten

 

2.   Gib zu erkennen, dass Du ein Mensch bist
Wer am Straßenverkehr teilnimmt, sitzt zwar meist im sprichwörtlichen Sinne im Glashaus, aber Blickkontakt lässt sich zu anderen Autofahrern dennoch herstellen.

 

3.   Führe das Verhalten anderer auf die Umstände zurück
Allzu oft wird das Fehlverhalten anderer als Charakterschwäche gewertet: "Das sind alles Idioten auf der Straße." Eigenes Fehlverhalten hingegen wird entschuldigt - man hatte ja seine Gründe. Was dabei vergessen wird: Niemand ist perfekt.

 

4.   Verzögere die erste negative Reaktion
Diesem Punkt kommt keine besondere Bedeutung zu, denn in knappen fünf bis sieben Sekunden, nach einem  "Ärger erregenden Ereignis" entscheidet sich, ob wir fortan Frust schieben oder Gelassen weiterfahren.

 

Tipps um diese Augenblicke zu überbrücken:   

 

  •     atme langsam und tief
  •     zähle bis 10
  •     singe
  •     mache lustige Tiergeräusche

 

 

So erreichst du mich:

 

Hoppenrader Allee 9 - 11

14641 Wustermark

 

Telefon

033 234 - 89 6 11 oder 

033 234 - 39 01 00

 

Handy 

01 79 - 22 77 378   

 

Mail

fahrschulebeyer@t-online.de